FAQ Neu

Was ist judocu?

Ja, Sie können judocu und Bücher sofort herunterladen.

Wenn Sie die Zahlungsart „Kreditkarte“ oder PayPal wählen, stehen Ihnen die Software und die Inhalte sofort nach dem Kauf zur Verfügung. Bei Kauf auf Rechnung informieren wir Sie, wenn Ihre Zahlung bei uns eingegangen ist und Sie loslegen können.

Der Grossteil der juristischen Fachpublikationen des Verlags Dike sowie die umfangreichen Veröffentlichungen des Vereins Haftung und Versicherung (HAVE), SIA-Normen und Fachdatenbanken mit über 5’000 Dokumenten im Haftpflicht- und Versicherungsrecht sind elektronisch in judocu erhältlich.

Ja, den gibt es. Wenn du Studentin oder Student bist, profitierst du nicht nur von 10% Rabatt auf den gesamten Bücherbestand, sondern du hast auch die Möglichkeit, judocu plus für einmalige CHF 45 statt CHF 350 zu erwerben. Mehr Informationen für Studenten findest du hier.

Mehr Informationen über die beiden Produkte finden Sie hier.

Viel besser! Sie erhalten judocu basic automatisch nach Ihrer Registrierung kostenlos. Hier erfahren Sie mehr.

Bücher im Shop kaufen

Die Bücher stehen gleich nach Eingang der Zahlung zum Download bereit. Bei wenigen Titeln steht der Hinweis „Lieferbar in 5 Arbeitstagen“, dann erhalten Sie eine Mail und können Ihr gekauftes Buch in judocu downloaden.

Ja, das ist selbstverständlich möglich. Das Buch wird dann nach Eingang der Zahlung in judocu für Sie freigeschaltet. Bei Sofortzahlung über Kreditkarte oder PayPal steht das Gekaufte sofort zur Verfügung.

Ergänzen Sie Ihre elektronische Bibliothek beispielsweise mit dem Fachmodul Haftpflicht- und Versicherungsrecht.

Das Fachmodul enthält:

  • Die Zeitschriften – HAVE ab 2002 – AHI-Praxis gesamt – CHSS ab 1999
  • Die einschlägigen Gesetze und Materialien zum Haftpflicht- und Versicherungsrecht
  • Die wichtigsten Urteile im Bereich des Haftpflicht- und Versicherungsrechts
  • Alle Entscheide aus der Datenbank «Rechtsprechung Versicherungsrecht» der FINMA (1700 Urteile)
  • Über 500 zusätzliche Dokumente, u.a. Statistiken, Weisungen, Wegleitungen und Empfehlungen

Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

judocu installieren

Stellen Sie sicher, dass Sie mit Administrator-Rechten am Computer angemeldet sind, und starten Sie die aus dem Webshop (Benutzerkonto > Meine Downloadartikel) heruntergeladene Installationsdatei. Alternativ können Sie die heruntergeladene Installationsdatei auch mit Rechtsklick und Auswahl des Menüpunktes „Als Administrator ausführen“ starten.

Folgen Sie den Installationsanweisungen am Bildschirm. Beim Start von judocu werden Sie aufgefordert, sich zu registrieren. Verwenden Sie für die Registrierung den Lizenzcode, welchen Sie beim Kauf von judocu erhalten haben.

Füllen Sie judocu, indem Sie im Menü „Extras“ auf „Bibliothek aktualisieren“ klicken.

Im Moment kann judocu nur auf Windows-Tablets verwendet werden.

Ja. Jedes judocu ist zum persönlichen Gebrauch auf 2 Geräten nutzbar.

iOS / Mac

Mac OSX 10.6 — 64-bit Kernel and Extensions: No
Wenn im System Profiler unter Software der Eintrag „64-bit Kernel and Extensions: No“ steht, können bei bestimmten Dokumenten insofern Probleme auftreten, dass judocu abstürzt. Wir raten in einem solchen Fall zum Update des Betriebssystem auf eine Version ab Mac OS X 10.7.

Ja. judocu lässt sich auf Windows 10, 8, 7, Vista oder XP SP3 ebenso nutzen wie auf Geräten mit Mac OS X und neuer.

Nein. Wir liefern alle Dokumente in PDF oder HTML aus, so dass die bei uns gekauften Inhalte wir Bücher, Zeitschriften und Fachmodule ohne Office verfügbar sind.

Windows Office benötigen Sie nur dann, wenn Sie eigene Office-Dokumente anzeigen lassen wollen. Dazu müssten Sie sie in Ihre Eigenen Bibliothek importieren oder über „Lokale Inhalte“ die entsprechenden Ordner indexieren, die dann von judocu bei einer Recherche durchsucht werden. judocu fragt immer erst dann nach dem Office-Programm, wenn Sie sich ein entsprechendes Dokument anzeigen lassen wollen.

Warum stürzt judocu auf meinem Mac ab, wenn ich einen Fall von der CD mit den Tabellen aus dem Buch «Hütte/Landolt, Genugtuungsrecht» öffnen will?

Nach Anklicken eines Falles stürzte das Programm ab. Das gleiche Problem kann auch mit den Tabellen aus dem Buch «Landolt/Herzog, Arzthaftungsrecht» auftreten. Wir empfehlen in diesem Fall den Umstieg auf judocu basic danach können Sie nicht nur die Tabellen nutzen, sondern auch die Bibliothekssoftware judocu.

Schreiben Sie uns ein Mail an backoffice@judocu.ch. Wir werden Ihnen unter Ihrer Mailadresse einen Account in unserem neuen Webshop shop.judocu.ch einrichten. Anschliessend können Sie sich einloggen. In Ihrem Nutzerkonto finden Sie einen Link, unter dem Sie judocu basic sofort herunterladen und nutzen können. Im Programm judocu finden Sie unter «Extras» / «Bibliothek aktualisieren» dann die Tabellen zur Genugtuung (bzw. zum Arzthaftungsrecht). Über den Webshop können Sie auch weitere Werke erwerben und in Ihre judocu-Bibliothek einbinden – die Volltextsuche macht das Arbeiten noch effizienter.

Falls nach einem Doppelklick auf ein Installationsprogramm die Meldung „judocuInstaller.pkg kann nicht geöffnet werden, da Apple darin nicht nach Schadsoftware suchen kann.“ erscheint, bestätigen Sie mit „Ok“.

Öffnen Sie den Finder und wählen Sie das Download-Verzeichnis aus.

Anschliessend klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol des Installationsprogramms. Alternativ halten Sie die Taste Ctrl gedrückt und klicken auf das Symbol. Wählen Sie im danach erscheinenden Kontextmenü „Öffnen mit“ > „Installationsprogramm (Standard)“.

Es erscheint wieder eine Meldung: „judocuInstaller.pkg kann nicht geöffnet werden, da Apple darin nicht nach Schadsoftware suchen kann. Möchten Sie es wirklich öffnen?“ Auf „Öffnen“ klicken, danach wird das Installationsprogramm ausgeführt.

Suchfunktion

Ja, dies funktioniert mit der Schnellsuche.

Für die Schnellsuche geben Sie Ihren Suchbegriff unter dem Suchfeld rechts oben im Bild ein und bestätigen Sie mit Mausklick auf Suche starten oder mit Enter.

Rechts sehen Sie in dem Feld Treffer sofort die Anzahl der Dokumente, die in Ihrem judocu-Datenbestand zu dem eingegebenen Suchbegriff gefunden wurden.

Mehrere Suchbegriffe werden automatisch mit einer ODER-Verknüpfung gesucht.

Um eine Suche innerhalb eines geöffneten Dokumentes vorzunehmen, klicken Sie im Menü auf Suche > Suche im Dokument oder geben Sie den Befehl Ctrl + F (Mac: CMD + F). 

Es öffnet sich eine Suchleiste, die am unteren Bildrand erscheint. Gefundene Treffer werden im Dokument mit Markierung angezeigt. Mit Mausklick auf die neben dem Suchfeld aufgeführten grünen Pfeile springen Sie nun von Treffer zu Treffer.

Wenn Sie mehrere Suchbegriffe eingeben, sucht judocu automatisch alle Dokumente, in denen entweder der eine Suchbegriff oder der andere vorkommt. Wollen Sie ein Dokument suchen, das mehrere Suchbegriffe enthalten soll, können Sie die AND-Verknüpfung nutzen. Alle Dokumente, in denen sowohl der eine als auch der andere Suchbegriff vorkommen, werden gefunden. 

In der Erweiterten Suche haben Sie noch mehr Möglichkeiten: Wenn Sie ein Dokument suchen, das mehrere Suchbegriffe enthalten und diese in einer gewissen Nähe zueinander stehen sollen (z.B. max. 5 Worte entfernt), empfiehlt sich die Nahe-Verknüpfung. Im Beispiel werden nur Dokumente gefunden, in denen die Suchbegriffe an mindestens einer Stelle höchstens 5 Worte entfernt voneinander stehen.

Wenn Sie Worte ausschliessen wollen, können Sie dies durch die Und-nicht-Verknüpfung tun. Es werden alle Dokumente gefunden, in denen nur der erste Suchbegriff, nicht aber der zweite Suchbegriff vorkommt.

Wenn Sie mehrere Suchbegriff in die Schnellsuche eintragen sucht judocu – ähnlich wie die Suchmaschinen im Internet – zunächst nach Dokumenten, in denen alle Begriffe vorkommen. Und zeigt dann die Treffer, in denen zumindest noch einer der Begriffe vorkommt. So können Sie auch einfach einen Suchbegriff in Deutsch und Französisch eingeben – judocu zeigt Ihnen dann automatisch sowohl deutsche wie auch französische Treffer.

Wenn Sie sicher nur solche Treffer haben wollen, in denen alle Begriffe vorkommen, schreiben Sie „AND“ zwischen die Begriffe.

judocu nutzen

Alle Bücher und Zeitschriften werden Ihnen in der Originalansicht gezeigt, wie wenn Sie das Buch physisch vor sich hätten. Das erleichtert nicht nur die Lektüre, sondern erhöht auch die Sicherheit beim Zitieren.

Ja, das ist mit judocu plus möglich. 

Schaffen Sie Ihr persönliches Arbeitstool. Fügen Sie den gekauften eBooks und Zeitschriften Ihre eigenen Dokumente, Notizen und Verlinkungen hinzu. judocu wird so zum umfassenden Wissensträger und unterstützt Ihre Arbeit optimal!

Für Dokumente können Notizen und Schlüsselwörter angelegt werden, die dem jeweiligen Dokument angehängt sind und unter denen das Dokument auch gesucht werden kann.

Im Register Favoriten lassen sich Ordner und Lesezeichen einfügen, die häufiger benötigt werden. Mit rechtem Mausklick können Sie das Kontextmenü öffnen, um neue Ordner anzulegen, bestehende umzubenennen oder zu löschen. Mittels dem Button Zu Favoriten hinzufügen oder per Drag+Drop können Sie Ordner und Dokumente aus dem Register Inhalt in dieses Register herüberziehen.

Und natürlich können Sie die Suche auf Ihre Favoriten (alle oder Teile davon) eingrenzen.

Das neue Betriebssystem macOS Sierra benötigt einen neuen Parameter beim Start eines Java-Programmes, damit es nicht eine ältere Java-Version vermutet. Dieser Parameter ist in unseren Programmen ab judocu 2.0 vorhanden, bei älteren kommt der Hinweis. Wird die vorgeschlagene Version installiert, ist das Problem gelöst.

Durch eine Umstellung in der Datenstruktur erkennt judocu manche Änderungen, die in unserer Datenbank durch neue Werke gemacht werden, fälschlicherweise als Änderung für bereits veröffentliche Werke. Wir arbeiten bereits an einer Lösung. Bis dahin empfehlen wir, diese Aktualisierungen entweder zu ignorieren oder bei Gelegenheit – wenn judocu gerade nicht gebraucht wird – im Hintergrund laufen zu lassen.

WICHTIG dabei ist: Bei grösseren Bücherbeständen sollten Sie sicher stellen, dass der Computer nicht zwischendurch auf einen Energiesparmodus umstellt und z.B. die Festplatte abstellt. Dann würde die Aktualisierung abgebrochen und Sie erhalten eine Fehlermeldung. Die Einstellungen können Sie unter ‘Systemsteuerung‘ > ‘Energieoptionen‘ überprüfen.

Es sollte sichergestellt werden, dass die Internetverbindung bis zum Ende der „Bibliothek aktualisieren“ nicht unterbrochen wird. Bei grösseren Bücherbeständen sollten Sie zudem darauf achten, dass der Computer nicht zwischendurch auf einen Energiesparmodus umstellt und z.B. die Festplatte abstellt. Dann würde die Aktualisierung abgebrochen und Sie erhalten eine Fehlermeldung. Die Einstellungen können Sie unter ‘Systemsteuerung‘ ‘Energieoptionen‘ überprüfen.

Legen Sie in regelmässigen Zeitabständen eine Sicherungskopie der eigenen Bibliothek an, damit Sie wirkungsvoll gegen den Verlust Ihrer selbst erstellten Daten geschützt sind. Die Kopie bewahren Sie am besten auf einem externen Datenträger auf. Für das regelmässige Erstellen der Sicherungskopie ist der Benutzer verantwortlich. Sie können dazu entweder die Backup‐Lösung in judocu, eine eigene Backup‐Lösung oder das beiliegende Hilfsprogramm zum Sichern der Datenbank verwenden.

Haben Sie ein Dokument in den Ansichtsbereich geladen, können Sie zusätzlich weitere Dokumente, aufgeführt in Registerkarten, öffnen. Durch Mausklick auf die jeweiligen Registerkarten wechseln Sie die Ansichten zwischen den Dokumenten. Um verschiedene Dokumente in Registerkarten zu öffnen, wählen Sie im Navigationsbaum mit Shift und Mausklick die jeweiligen Dokumente aus. Die in Registerkarten geöffneten Dokumente erscheinen nebeneinander und sind mit dem jeweiligen Dokumenten-Namen beschriftet.

Grundsätzlich kann auf einem Computer nur eine Instanz von judocu gestartet werden. Es ist nicht möglich, gleichzeitig mehrere Instanzen von judocu laufen zu lassen. Wird versucht, judocu ein zweites Mal zu starten, erscheint die Fehlermeldung „judocu konnte nicht gestartet werden. Möglicherweise wurde bereits eine Instanz gestartet.“

Ursache 1: judocu läuft bereits.

In diesem Fall ist die Meldung normal. Klicken Sie einfach die Fehlermeldung weg und wechseln Sie zum bereits geöffneten judocu Fenster um judocu zu benutzen.

Ursache 2: judocu wurde nicht korrekt beendet:

Gelegentlich kommt es vor, dass judocu nicht richtig beendet wird. Das judocu-Fenster ist bereits geschlossen, aber es hängen immer noch Überreste des Programms im Arbeitsspeicher fest. Technisch gesehen läuft judocu also noch, daher auch die eigentlich korrekte Fehlermeldung. Für Benutzer ist das allerdings ein schwacher Trost, denn ohne Benutzeroberfläche können Sie das Programm nicht benutzen.

Abhilfe schaffen Sie, indem Sie sich beim System abmelden. Dabei werden alle noch geöffneten Programme beendet. Nachdem Sie sich wieder angemeldet haben, lässt sich judocu normal starten. Ein kompletter Neustart des Computers ist nicht erforderlich.

Sollte keine der oben genannten Lösungen weiterhelfen, kontaktieren Sie uns.

Die Ursache:
Gelegentlich erhalten Nutzer die Aufforderung, sich neu registrieren zu lassen. Dies liegt an den hohen Sicherheitsstandards, die judocu hat. Damit die Bücher in judocu auch wirklich vor Weitergabe geschützt sind, fragt judocu beim Start mehrere Parameter ab, um zu testen, ob die Installation noch auf demselben Gerät ist. Wenn grössere Updates von Windows installiert wurden, ändern sich manchmal einzelne Parameter und judocu verweigert den Zugriff.

Die Lösung:
Ein Anruf oder ein kurzes E-Mail an backoffice@judocu.ch mit der Bitte um Freischaltung Ihres Computers genügt. Nennen Sie uns den Namen des Computers, den Sie beim Registrieren angegeben haben. Wir prüfen kurz Ihre Daten und können umgehend die Freischaltung vornehmen.

Dies liegt in den meisten Fällen am verwendeten Browser. In judocu wird immer der Internet Explorer (IE) verwendet, auch wenn der Benutzer z.B. Firefox als Standardbrowser eingestellt hat. Vom IE kann unter Windows immer nur eine Version installiert werden.

Wir haben festgestellt, dass die Recherche nicht mit jeder Version des IE einwandfrei funktioniert, ein Update auf den Internet Explorer 8 löst die Probleme.

Mit hoher Wahrscheinlichkeit verwendet ihr neues Gerät einen hochauflösenden Bildschirm. Wird judocu in einer Java 9-Laufzeitumgebung gestartet[AO1] , wird die Darstellung automatisch skaliert und damit korrekt dargestellt.

Um die Java 9 Laufzeitung zu installieren, laden Sie die Java 9 JRE von Oracle runter und führen das Installationsprogramm aus: http://www.oracle.com/technetwork/java/javase/downloads/jre9-downloads-3848532.html

Anschliessend installieren Sie die neuste Version von judocu (zurzeit 2.0.6). Sie erhalten Sie, wenn Sie im jeweiligen Programm im Menü „Extras“ den Punkt „Software aktualisieren“ wählen.

Hinweis:

Prüfen Sie vor einer Java 9 JRE Installation, ob Ihre anderen Anwendungen kompatibel zu Java 9 sind! Mac Benutzern raten wir, noch mit einer Java 9 Installation zu warten, da weitere Anpassungen an unseren Produkten notwendig sind. Deswegen, aber auch, weil noch eine „Sicherheitslücke“ (http://www.chip.de/news/High-Sierra-mit-fieser-Sicherheitsluecke-Deshalb-sollten-Sie-mit-dem-Update-warten_123760190.html) besteht und da auch andere Programme nicht ein funktionieren (https://derstandard.at/2000064784457/macOS-Update-Adobe-und-Co-warnen-noch-vor-High-Sierra),  raten wir derzeit von einem Upgrade auf das neue Mac OS 10.13 High Sierra ab.